Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Grünanlagen in Städten aufwerten: Wissenstransfer von iSPACE nach Kroatien

19.04.2018 – Die kroatische Hafenstadt Zadar hat im Rahmen des Interreg-Projekts "Urban Green Belts" einen Grünkataster aufgebaut, für den das Salzburger Studio iSPACE ein Set von Werkzeugen und Methoden entwickelt hat. Vergangene Woche traf sich die diesbezügliche Arbeitsgruppe in Zadar mit TeilnehmerInnen der Agentur für Regionalentwicklung Zadar und der Stadt Padua, mit regionalen Stakeholdern wie VertreterInnen der Stadt Zadar sowie Umwelt- und Naturschutzbehörden und den ForscherInnen Günter Gruber und Johanna Schmitt vom RSA FG-Studio iSPACE.

Der Grünkataster von Zadar ermöglicht eine Bewertung von Grünflächen hinsichtlich Erhaltungsaufwand, Ausstattung und Erreichbarkeit. Die auf dem Kataster aufbauenden Indikatoren sind an die Region Salzburg angelehnt. "Ziel ist es, Planungsgrundlagen zu schaffen und daraus Maßnahmen abzuleiten, um etwa die Nutzung und die Nutzerzufriedenheit zu erhöhen. Obwohl die Städte Salzburg, Zadar und Padua sich etwa hinsichtlich der Bebauungsstruktur oder der Verkehrsführung unterscheiden, können damit übertragbare Methoden geschaffen werden", erklärt Johanna Schmitt.

iSPACE-Forscher Günter Gruber ergänzt: "Ich finde es wertvoll, dass wir im europäischen Kontext Bewusstsein für Freiraumqualität schaffen und Städte bei der Aufwertung ihrer Grünanlagen direkt unterstützen können. Zugleich ist es eine ideale Gelegenheit, so schöne Städte wie Zadar aus einer besonderen Perspektive kennenzulernen."

Webseite "Urban Green Belts"

Folgen und Liken Sie "Urban Green Belts" auf Facebook!

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0