Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

RSA FG als Teil der Digitalisierungsstrategie Salzburgs

Die RSA FG ist Teil der im Dezember präsentierten Studie "Innovations- und Forschungsmasterplan IKT Salzburg 2016". Dabei geht es um künftige Entwicklungsmöglichkeiten der Informations-und Kommunikationstechnologien (IKT) in Salzburg.

Untersucht wurden die Bedeutung von IKT für Salzburg, die Forschungsausrichtung, die Ausbildungssituation und die Bedarfe der Wirtschaft.

Neben den Bereichen IT-Dienstleistungen, Ausbildung und Wirtschaft kam auch dem Forschungsbereich in der Studie eine große Bedeutung zu. Die Research Studios Austria Forschungsgesellschaft, die Fachhochschule Salzburg, die Paris Lodron Universität Salzburg und die Salzburg Research Forschungsgesellschaft des Landes sind im IKT-Sektor tätig. Die personell am stärksten besetzten Themen mit herausragender Forschung sind Geo-Informationssysteme, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Energieinformatik, Softwareengineering und Netzwerke sowie Internet der Dinge.

Darüber hinaus arbeiten Forscherinnen und Forscher am Standort an den Themen Netzwerksicherheit und sichere Energienetze, intelligente Instandhaltung, leichtere Benutzbarkeit von IT-Systemen, verbesserte Multimedia-Kommunikation, geographische Informationssysteme und Software für sichere technische Systeme.

Damit internationale Sichtbarkeit und damit Anziehung für Forscherinnen und Forscher und Unternehmen erreicht werden können, sind für 2017 erste Maßnahmen in Vorbereitung: Im Bereich HCI (Human Computer Interaction) wird durch die Förderzusage des Landes eine zusätzliche Junior-Professur eingerichtet. Ergänzend soll hochqualifizierter Forschungsnachwuchs durch ein attraktives Programm für Doktoranden ausgebildet werden.

Nähere Informationen in der Aussendung der Salzburger Landeskorrespondenz

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0