Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Sieg bei "SHack": Research Studio SAT gewinnt mit Web-Applikation für LehrerInnen einen Social Hackathon in Wien

ForscherInnen des Research Studios Smart Agent Technologies (SAT) der RSA FG haben vergangene Woche einen Social Hackathon in Wien gewonnen, der vom European Youth Award (EYA) ausgerichtet wird. Die Forschergruppe nahm zusammen mit rund 50 weiteren ProgrammiererInnen und sozialen InnovatorInnen aus zehn europäischen Ländern am SHack Vienna 2019 (Social Hackaton) teil. In diesem Rahmen waren sie Teil des Gewinnerteams, welches das Projekt „Fit for Future“ innerhalb von drei Tagen von der Idee zum Prototypen entwickelte. Das Hauptaugenmerk der Expertenjury ruhte hierbei auf den Punkten soziale Auswirkung, Kreativität und digitale Umsetzung.

Das Projekt „Fit for Future“, eine Webapplikation, beschäftigt sich mit dem Thema Schule und der Unterstützung von Lehrkräften. Dabei soll eine Webanwendung die Lehrenden individuell in der Methodenfindung und bei spezifischen Lehrstoffbereichen unterstützen. Somit wird eine Brücke zwischen SchülerInnen, Lehrangebot und LehrerInnen geschlagen.

Das Team des Studios SAT konnte hier Domänenwissen über Matching-Algorithmen und Refinement-Prozesse mit Praxisbezug erfolgreich einbringen. Im Detail: Ein Matching-Algorithmus liefert der Lehrkraft eine passende Methode für einen spezifischen Unterrichtsinhalt.

Auch wurde das Konzept des Rapid Prototyping überzeugend angewandt und zu einem funktionalen Prototypen umgesetzt, welcher bereits bei der Abschlusspräsentation als Webapplikation demonstriert werden konnte.

Der Gründer der Initiative, Prof. Dr. Peter A. Bruck, fasst zusammen: „Wir sehen hier die große Chance, digitale Technologien zum Nutzen der Gesellschaft einzusetzen. Gerade junge Menschen bringen die nötige Unbefangenheit und Kreativität dafür ein. Bei den Veranstaltungen des European Youth Award werden sie außerdem international vernetzt, das ist Europe at it’s best! Ich freue mich über alle ausgearbeiteten Projekte und gratuliere den Teilnehmer/innen und insbesondere natürlich dem Siegerteam rund um das Research Studio SAT.“

Weblinks:

OTS-Aussendung des Bundesrechenzentrums vom 04.03.2019

Auf dem Siegerbild von links nach rechts: Tobias Feitkenhauer, Maximilian Stolze und Anna Bajnok

Foto: EYA/E. Ellerdorfer

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0