Von Data Broker bis zu Recommender Systems

Mit mehr als 200 TeilnehmerInnen startete am Nachmittag, des 18.09.2019 die große Highlight-Konferenz „Handeln mit Big Data“ als Höhepunkt des dreijährigen Leitprojekts des BMVIT „Data Market Austria“.

Die Konferenz wurde von Bundesminister Andreas Reichhardt eröffnet.

„Um Daten sinnvoll nutzen zu können, müssen wir sichere Räume für diese Daten schaffen. Mit Hilfe von ‚Data Market Austria‘ zeigen wir, wie ein Daten-Service-Ökosystem in Österreich durch die Schaffung einer deutlich verbesserten Technologiebasis funktionieren kann“

, so Minister Reichhardt in seiner Eröffnungsrede.

Im Folgenden wurden die Kernpunkte von Data Market Austria historisch abgeleitet (Allan Hanbury, TU Wien und Günter Tschabuschnig, ZAMG) und zum aktuellen Stand vorgestellt (Data Broker, Blockchain, Smart Contracts, Metadaten-Standard, Recommender-Systeme – Mihai Lupu, Research Studio Data Science der RSA FG und Stefanie Lindstaedt, KNOW-Center und TU Graz).

Als besonders interessant erwies sich der Blick nach Deutschland zum Industrial Data Space (Sebastian Steinbuß) und auf International Data Spaces (Boris Otto).

Data Market Austria-Pilotanwendungen sowie SIEMENS, AIT, Donau-Universität Krems und viele andere stellten sich und ihre Daten-Initiativen vor.

Die Konferenz bildete den Auftakt zu einer Serie weiterer Veranstaltungen wie einer Workshop-Conference der Data Intelligence Offensive an der FH St. Pölten am 03.10.2019 oder einem Ganztags-Slot der Data Intelligence Offensive auf der IMAGINE 2019 am 22.10.2019 in Wien.

Nähere Infos und Anmeldungen unter office@dataintelligence.at

APA Ots 18.09.2019

Zum Artikel

Science APA 18.09.2019

Zum Artikel

BMVIT Infothek

Zum Artikel
Zur Galerie

Weitere Videos von der DMA-Konferenz