Highlight-Konferenz mit Innovations-Bundesminister am 18.09. in Wien

Zum Höhepunkt des dreijährigen Leitprojekts des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie „Data Market Austria“ findet am Mittwoch, den 18. September 2019 von 13:30 bis 19:30 Uhr im Festsaal des BMVIT eine Highlight-Konferenz zur Vorstellung der Leistungen und Ergebnisse aus dem Projekt statt. Die Projektleitung von „Data Market Austria“ hat die RSA FG inne.

Sie finden hier einige Hintergrundinformationen zu diesem einmaligen Event:

Es ist gelungen, knapp 40 Vortragende aus Österreich, Deutschland, Frankreich und Holland zu gewinnen.
Erstmals treffen Vertreter junger Start-Ups der Datenwirtschaft auf Vertreter großer Unternehmen und auf Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung.
Unkonventionelle und neue Lösungen werden vorgestellt – von Knowledge Graphs bis zu autonomem Fahren.
Smart Contract-, Data Broker- und Blockchain-Anwendungen werden präsentiert.
Pilotanwendungen aus den Bereichen Erdbeobachtung und Mobilität werden vorgeführt.
Die Konferenz richtet sich an alle, die mit Daten handeln oder dies beabsichtigen. Die Konferenz wird vom Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, Andreas Reichardt, eröffnet.

Save the Date:

Data Market Austria-Highlight-Konferenz „Handeln mit Big Data: Vom Technologie-Showcase zur profitablen Wertschöpfung“

  • Mittwoch, 18. September 2019 | 13:30 Uhr – 19:30 Uhr
  • Festsaal | BMVIT – Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
  • Radetzkystraße 2 | A-1030 Wien

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist auf 160 limitiert. Daher empfehlen wir eine rasche Anmeldung. Anmeldungen über office@datamarket.at oder Registrieren über eventbrite.

Nähere Infos auch hier:

Vorankündigung auf der Website Data Market Austria

Anmeldung und detailliertes Programm auf der Website Data Market Austria

Medienpartner der Konferenz:

  • Der Standard
  • Die Presse
  • Salzburger Nachrichten
  • ORF Ö1 Matrix
  • futurezone.at

Netzwerkpartner der Konferenz:

Projektpartner des Leitprojekts:

Austrian Institute of Technology (AIT), Catalysts (CATALYSTS), Compass-Verlag GmbH (COMPASS), Donau Universität Krems (DUK), Earth Observation Data Centre (EODC), INiTS Universitäres Gründerservice Wien (INITS), JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH (JRS), KNOW-Center GmbH (KNOW), Research Studios Austria Forschungsgesellschaft (RSA FG), Siemens (SIEMENS), Semantic Web Company (SWC), T-Mobile Austria GmbH (TMA), TDA Trusted Data Analytics GmbH & Co KG (TDA), T-Systems Austria GmbH (TSA), Wikimedia Austria (WMAT), Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

Projektlaufzeit:
1. Oktober 2016 – 30. September 2019